Wie funktioniert der Juraexamensplan?

Insgesamt erhältst Du mit dem Juraexamensplan 16 Tabellen zum Planen und Organisieren deiner Examensvorbereitung. Die Tabelle ist einfach struktuiert, sodass Du nicht viel Zeit in den Plan investieren musst, aber immer auf dem aktuellen Stand bist. Einige der Tabellen sind miteinander verknüpft, um Informationen sinnvoll zu erfassen. Der Schwerpunkt der Analysen liegt auf den Tabellen 1-10. Die Tabellen 11-16 kannst Du individuell beschriften.

Dashboard

Im Dashboard hast Du einen Überblick über deine Leistungen am Schreibtisch: Wie viele Stunden in der Woche widme ich einem Fach und wie lange sitze ich tatsächlich im Durchschnitt daran? Üblicherweise sitzen wir nicht so gerne an etwas, das uns keinen Spaß macht. Hier erkennst Du jedoch, ob Du nicht doch zu wenig Zeit in diese Gebiete investiert hast. Außerdem siehst Du auch, wie viel Zeit dir bis zum Examen noch bleibt. Wenn Du dich beispielsweise für das Examen 12 Monate lang vorbereiten möchtest und nur einmal die Woche lernst, hast du 52 Tage, um den examensrelevanten Stoff zu lernen. Urlaubs- und Krankheitstage sind nicht mit einkalkuliert. Anhand des Kreisdiagramms erkennst Du z.B., ob die Verteilung deiner Zeit sinnvoll genutzt ist.

Beispiel: In Strafrecht investierst Du nur sehr wenig Zeit, bekommst aber in den Übungsklausuren optimale Noten. Dann kannst Du die verbleibende Zeit für Zivilrecht nutzen.

Jahresplan

Bevor du anfängst zu lernen, vergleiche bitte den Musterplan mit der Prüfungsordnung deines Bundeslandes. Ansonsten ist der Jahresplan ganz einfach strukturiert. Du wirst den Überblick garantiert nicht mehr verlieren. Bevor du lernst, wirfst Du einfach einen Blick auf die Tabelle, legst dir deine Unterlagen zurecht und fängst an zu lernen. Wenn Du fertig bist, schaust Du in die Tabellen 8-10.

Logbuch

Du solltest dir einen Block zum Wiederholen einplanen. Jedoch solltest Du auf sinnvolles Wiederholen achten. Die Wiederholungstabelle sagt dir, welches Fach und welche Priorität wiederholt werden sollte. Die Tabellen 5 bis 7 sagen dir, welche Themen das sind. Wenn Du fertig bist, setzt Du einfach einen Haken dahinter und gönnst dir erstmal eine kleine Pause.

Klausuranalyse

Die Klausuranalyse dient dazu, schnell und einfach, deine Klausuren anhand bestimmter Kriterien zu erfassen. So erkennst Du auf einen Blick, ob Du ein Wiederholungstäter bist oder, ob du aus deinen Fehlern lernst. Außerdem kannst Du dich von Problem zu Problem hocharbeiten.

Wiederhoung

Du solltest dir einen Block zum Wiederholen einplanen. Jedoch musst Du auch darauf achten, sinnvoll zu wiederholen. Die Wiederholungstabelle sagt dir, welches Fach welche Priorität hat und was und wann Du etwas wiederholen solltest.

Prioritäten

Die Tabellen 5 bis 7 sagen dir, welche Themen Du in den Fokus stellen solltest. Wenn Du fertig mit der Wiederholung bist, hakst du einfach ab.

Streitstände

Die Tabellen 14-16 dienen dazu, schwierige Streitstände sinnvoll zu erfassen und zu wiederholen.

Examensfälle

In den Tabellen 11-13 kannst du examensrelevante Fälle aufzeichnen und sinnvoll abarbeiten - nicht, dass Du vor dem Examen in Panik verfällst, weil Du nicht die Examensklassiker gelernt hast.

Finde den passenden Lernplan für dich im Shop!

WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.